Schauplatz & Kleines Theater Lÿz
St.-Johann-Str. 18 | 57074 Siegen
 
0271/333-2448
Junges Theater Siegen
Nichts – was im Leben wichtig ist
Kultur4you

Nach dem Jugendbuch von Janne Teller.

Am ersten Tag nach den Sommerferien verkündet Pierre Anthon seine Erkenntnis: „Nichts bedeutet irgendwas, deshalb lohnt es sich nicht, irgendwas zu tun.“ Er zieht sich auf einen Pflaumenbaum zurück und traktiert seine Schulkameraden von dort mal mit reifen Pflaumen, mal mit Einsichten in die Sinnlosigkeit des Daseins. Seine Klasse, die 7a, beginnt, persönliche Gegenstände zusammenzutragen und ihm so einen Berg aus Bedeutung entgegenzusetzen. Die 7a wird zu einer verschworenen Gemeinschaft, die immer drastischere Opfer verlangt. Als die Presse von der Sache erfährt, kommt es zu einem landesweiten Medienrummel. Nur Pierre Anthon bleibt von alldem unbeeindruckt – bis die Klasse sich an ihm rächt …

Janne Tellers Nichts wurde mit dem Jugendbuchpreis des Dänischen Kulturministeriums ausgezeichnet, aber auch kontrovers diskutiert. Zeitweise war der Text, eine erschütternde Parabel über Erwachsenwerden, Erziehung und den Sinn des Lebens, an dänischen Schulen verboten.

Die Inszenierung des Jungen Theater Siegen wird gefördert vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe.
Veranstalter: Kultur!Büro.
Keine nummerierten Plätze! Einlass ab 11 Uhr.
Eintritt: 7,- € / LehrerInnen u. Begleitpers. der Schulen frei / Anmeldung klassenweise unter 0271/333-2447. Ab 15 Jahre.

Termin an Freunde senden :

Suche:  >> 

kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen
0271-333-2448 | www.lyz.de
[Impressum & Datenschutz]